Anzucht in Bildern

Jungpflanzen, Pflanzenbeleuchtung

eBook – Anzuchtstation

Über die Anzucht von Paprika, Chili und Tomaten wird und wurde viel geschrieben und eigentlich ist schon alles gesagt oder doch nicht? Ich für meinen Teil kann sagen eigentlich JA, aber jedes Jahr ist etwas anders.

Die Qual der Wahl, ich weiß schon. Ich habe einiges an Saatgut gesammelt und da ist dann das ein oder andere auch schon einmal etwas ältern Datums. Ich mache daher spätestens ab Silvester Keimproben. Es nervt mich ewig auf Aussaaten zu schauen um dann festzustellen „war ein Satz mit X“.

Bei den Lichtkeimern geht das einfach, die Dunkelkeimer muss man einmal in Alufolie wickeln oder in eine geschlossene Schachtel geben. Saatgut behält sehr unterschiedlich lange seine Keimfähigkeit. Pastinaken beispielsweise nur 1-2 Jahre und Tomaten wiederum funktionieren oft auch noch nach 10 Jahren relativ problemlos. Ungünstige Lagerbedingungen verkürzen die Keimfähigkeit zusätzlich.

Also insbesondere bei Kurzlebigem, selbstgewonnenem oder überlagertem Saatgut macht eine Keimprobe Sinn. Es spart so manchen Frühlingsfrust. Dazu wird das Saatgut in feuchtes Substrat gegeben und warm gestellt. Als preiswertes „Substrat“ ist feuchtes Küchenpapier prima geeignet.

Keimprobe Saatgut Jungpflanzenanzucht

24. Januar die Chili, Paprika, Aubergine und Physalis sind auf dem Weg. 2 Samen pro Sorte werden eingeweicht und anschließend auf dem gewählten Anzuchtsubstrat platziert und mit Sand abgestreut. Ich nutze i.d.R. nur eine kleine Wärmeunterlage. Es macht wenig Sinn eine riesige Wanne aufzuheizen, wenn man nur so wenige Pflanzen benötigt.

Paprika Aussaat

Aussaat Paprika, Chili, Physalis, Pepino, Aubergine

Anfang März ist bei mir Tomatenzeit. Warum ich mit den Tomaten nicht früher starte? Sie wachsen so schnell und auch bei „optimaler Belichtung“ wird es in einem kühlen Mai problematisch, da mir schlicht der Platz ausgeht. Dünne, lange und daher schwächliche Tomatenpflanzen machen meist keine Freude, dafür viel Arbeit.

Wie schnell Tomaten wachsen >  Nur 9 Tage, echt?

Als Anzuchtschalen nutze ich gerne „Müll“. Wir haben so viel Plastik im Umlauf, da muss man dafür nicht auch zusätzliches Geld ausgeben. Alles was man ein zweites Mal nutzen kann, spart Müll. Die meisten meiner „transparenten Schalen“ habe ich vor einigen Jahren auf einem Kurs zur „Veredelung von Fruchtgemüsen“ für den Transport der veredelten Pflanzen erhalten und sind seither im Einsatz. Sie sind immer noch tadellos, von wegen Einwegverpackung.

Tomatensämlinge

Tomatensämlinge erste Märzwoche

Gießen, pikieren und natürlich beleuchten und kühl halten.

Tomaten, Paprika, Chili Jungpflanzen 25. März

Tomaten, Paprika, Chili Jungpflanzen 25. März

Sobald es wärmer wird, wird das „Terrassen-Quartier“ vorbereitet. Zum 30. März sieht man bereits eine deutliche Entwicklung, Zeit einmal genauer hinzuschauen.

Tomaten, Paprika, Chili Jungpflanzen 30. März

Tomaten, Paprika, Chili, Pepino, Physalis Jungpflanzen 30. März.

Es wird warm und damit Zeit zum Abhärten und die Anzuchtstation zu verlassen. Der Umzug auf die Terrasse, in manchen Jahren geht das erst später, manchmal auch sehr viel später.

Tomaten, Paprika, Chili, Pepino, Physalis Jungpflanzen 08. April.

Tomaten, Paprika, Chili, Pepino, Physalis Jungpflanzen 08. April.

Die Paprika und Chili tragen Knospen, Königsblüte ausbrechen oder nicht?

Tomaten, Paprika, Chili, Pepino, Physalis Jungpflanzen 10. April.

Tomaten, Paprika, Chili, Pepino, Physalis Jungpflanzen 10. April.

Einblick in die Terrassen-Zelte. Manchmal ist der Frühling sehr warm. Die „Hitze“ lässt die Mikrobiologie arbeiten und die Pflanzen wachsen geradezu davon. Da werden meine 400 ml Becher zu klein und da ich nicht zweimal täglich gießen möchte, muss ich dann umpflanzen. Ich bekam einmal in einem Baumarkt den Tipp mit den Semmeltüten. „Not-Umgepflanzt“ in Semmeltüten erweitert sich das „Topfvolumen“ auf fast einen Liter und alles ist gut.

Umpflanzen in Semmeltüten

Umpflanzen in Semmeltüten am 20. April

Impressionen: vom 23. April – Aubergine mit Knospen, Physalis, Tomatillo, Paprika.

Auch das kommt immer wieder vor > Nachtfrostwarnung mit 60% Wahrscheinlichkeit. Nachdem ich etwas feige bin, habe ich mit für eine Übernachtung im Gästezimmer entschieden. Dazu kommen alle Pflanzen in Wannen, damit die Pflanzen nicht rutschen oder umfallen können, stelle ich hohe und niedrige Pflanzen im Wechsel sehr dicht.

26. April im „Nachtfrost-Lager“

Dank Zusatzbeleuchtung sind die Pflanzen noch zwischen 50 und 65 cm hoch, stabil und tragen durchweg Knospen – bei Aussaat zum 5. – 8. März am 26. April im 75 cm Balkonkasten und eigentlich sind / waren die Pflanzen jetzt so weit zum pflanzen!

26. April

Nur 9 Tage

Warum man nicht zu früh mit der Anzucht starten sollte? Wer mit starken Pflanzen startet, ist einfach im Vorteil, hat weniger Arbeit und trotzdem viel bessere Chancen auf eine schöne Ernte.

Sie wachsen schnell. In manchen Jahren leider etwas schneller als sonst. Mein „Anzuchtzimmer“, also das missbrauchte Gästezimmer bleibt im Frühling immer ungeheizt, damit erreiche ich meist 17°C. In manchen Jahren, wenn die Sonnen permanent durch die Fenster scheint, dann erreichen wir schnell die 20°C und das macht einen Unterschied.

Zuviel Wärme im Frühjahr macht mir zunehmend Sorgen.  Die Pflanzen schießen davon und sollten anschließend noch Frostnächte kommen – BYE BYE …  und – AUA.

Anzucht Status Jungpflanze im KüchengartenWichtig ist, dass Du die Pflanzen im Endspurt nicht noch ruinierst. Jetzt steckt schon einiges an Arbeit drin und eine Woche „Dunkelheit“ – Himmel dunkel und grau – im Warmen und schwups sind sie lang und dünn. Die Pflanzen wollen jetzt einfach nur wachsen.

Wer ins Kalthaus pflanzt, kann an manchen Orten und je nach Qualität des Gewächshauses schon Ende April bzw. Anfang Mai pflanzen, die anderen warten bis nach den Eisheiligen.

Ich bin etwas feige veranlagt (Erfahrungen der letzten Jahre) und mache HALBE : HALBE.

Damit meine ich, ich pflanze einen Teil früher – bei mir – letzte Aprilwoche oder erste Maiwoche – falls es die Witterung zu lässt und den anderen Teil nach den Eisheiligen.

Dann haben die Pflanzen, welche warten müssen auch bessere Bedingungen. Es bleibt ihnen mehr Platz und damit mehr Licht in der Anzuchtstation. Und ich, ich schlafe besser, da ich im Fall der Fälle nicht ALLE Pflanzen verliere und trotzdem ausreichend früh dabei bin und zeitig ernten kann.

Zum Vergleich – ein Blick in meine Anzuchtstation Ende März und 9 Tage später.

Anzucht Tomaten Paprika Chili Status Ende März im Küchengarten

Und 9 Tage später und es sind noch 24 Tage bis zum 01. Mai. Nur mal so :).

Anzucht Status April

zurück

Samen Saatgut Auswahl Gemüse Küchengarten Sortenerhalt

LINK: Die Qual der Wahl

Kategorien:

Tagged as: , , ,