auf Google+ folgen

Ich schreibe für Dich, ich wende mich an Dich. Wenn Du Dich mit mir und anderen an Küchengärten Interessierten austauschen möchtest, können wir uns auf google+ treffen. Na klar, es gäbe auch andere Möglichkeiten dieses Anliegen umzusetzen, aber Social Media ist schon sehr praktisch.

Du wunderst sich sicher warum Du bei mir eher wenig „Social-Media“ finden kannst. Ich denke noch nach, Ich kämpfe mit mir. Ich möchte einfach keine Datenschleuder sein. Ich verstehe auch nicht warum f-book und Co. über alles informiert wird, egal ob mein Leser nun Mitglied in dem jeweiligen Netzwerk ist oder nicht – jeder Button sendet Daten egal ob geklickt oder nicht. Wie Du sehen kannst, es gibt einen ganz langweiligen und altmodischen Link zu google+.

Warum ich mich für Google+ entschieden habe und nein, nicht für Facebook.

Meine Gründe – kurz:
google+ ist einfach und ermöglicht wenigstens ein ganz, ganz kleines bisschen Privatsphäre.

Ausführlicher:

  • Auch ohne Google-Konto und ohne Anmeldung kann JEDER öffentlichen Beiträgen folgen.
  • Wer ein Android Smartphone besitzt, verfügt in der Regel bereits über ein Konto bei Google.
  •  Wer kein Android Smartphone besitzt und keines haben möchte, kann sich kostenlos und ohne Kopie von amtlichen Dokumenten (Personalausweis) ein Konto einrichten, zum Beispiel als »Gemüse Wichtel« (Vorname Nachname).
  •  Google hin oder her, Datenschutzeinstellungen, Personen und Inhalten lassen sich als Sammlung gut handhaben.