meinEssen

Weihnachtskekse – Weihnachtsgebäck natürlich maßvoll

Kaum sind die Sommerferien vorbei, dauert es nicht lange und ich erspähe die ersten Weihnachtsleckereien in den Läden. Früher habe ich mich geärgert, heute drehe ich mich einfach weg, für mich völlig indiskutabel – Weihnachtsgebäck vor dem ersten Frost – „never ever“.

Nun ist November und wenn es auf Weihnachten zugeht, wird es immer schwieriger den süßen Verlockungen zu widerstehen. Im Laufe der Jahre habe ich einige Keks bzw. Süßkram Rezepte gebastelt. Diese, wie Süßkram nun einmal ist, sind nicht wirklich gesund ABER in Maßen genossen, mir einen natürlich leckeren und genussvollen Weg durch die Weihnachtszeit bieten.

Also Elisen-Lebkuchen und Zimttaler mache ich am ersten Adventswochenende. Klassische Weihnachtskekse aus Mehl, Zucker und Butter zum Ausstechen und verzuckern suchst Du bei mir vergebens. Mit glutenfreien Mehlmischungen wird das nur ein elendes Gekrümel.

Der November startet kugelig:

Dann kommen:

Erster Advent:

  • Elisen-Lebkuchen natürlich die richtigen, die guten – sind von Natur aus glutenfrei weil ohne Weizenmehl. Wer gerne Elisen mag – unbedingt selbst backen – besser und viel preiswerter!
  • Zimtsterne. Ich liebe Zimtsterne, allerdings mache ich Zimttaler, ausstechen ist mir zu fummelig, dass können andere viel besser.

Viele Zutaten sind überall zu bekommen, bei manchen muss man, sofern man nicht in einer größeren Stadt wohnt rechtzeitig vorsorgen.

TIP: möchtest Du Zimtgebäck zu Weihnachten, dann MUSST Du unbedingt rechtzeitig Ceylon Zimt kaufen. Bei uns war dieser in den letzten Jahren im Dezember normalerweise ausverkauft. Möchtest Du cumarinarmen Bio Ceylon Zimt, dann gibt es diesen meist nur in Bio-Märkten oder Drogerien oder online im Gewürzhandel – am besten beim nächsten Einkauf checken, dann ggf. bestellen.

GEWÜRZE gut UND lecker im Gebäck:

  • Ceylon Zimt gemahlen
  • Kardamom gemahlen
  • Ingwer Würfel ungezuckert
  • Kurkuma frisch oder getrocknet
  • Lebkuchengewürz

Was braucht es sonst: richtigen Vanillezucker, Vanille, phosphatfreies Backpulver, Orangeat, Zitronat, Lebkuchengewürz, Kakaopulver, Nüsse (Mandeln, Haselnüsse, Walnüsse). Wer vegane Makronen backen möchte, sollte rechtzeitig mit dem Sammeln von Aquafaba beginnen (und einfrieren) oder selbst kochen und portionsweise einfrieren).

Marzipan:

  • Marzipan entweder normalen Industrie-Rohmarzipan oftmals mit Invertzuckersirup und Feuchthaltemitteln wie Invertase.
  • Honig – Marzipan ist oft nur im Bio-Fachmarkt zu bekommen z.B. von Rapunzel Honig Marzipan.
    ODER
  • Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt → meinKuechengarten – „Trockenfrüchte Marzipan“ vegan ohne isolierte oder konzentrierte Zucker bzw. Zuckerersatzstoffe.

Trockenfrüchte:
Bei Trockenfrüchten sollte man darauf achten, dass es sich wirklich um getrocknete Früchte handelt und nicht etwa um in Sirup getränkte und geschwefelte kleine Zucker-Monster.

  • Rosinen
  • Datteln
  • Sauerkirschen
  • Ingwer
  • Maulbeeren
  • Apfelringe soft
  • Aprikosen

Es braucht nicht alles aber Datteln, Rosinen und Aprikosen sollten es schon sein. Ingwer kann man auch gemahlen nutzen.

Glutenfrei spezial:

  • Back-Oblaten (meist nur im einschlägigen Fachhandel z. B. Querfood, Foodoase, …
  • Hafer (Bauckhof Haferflocken glutenfrei zur Not → amazon)
    (Manchmal kann man durch Bündelung, einiges an Versandkosten sparen.
    Daher immer erst eine Liste machen.)

Wer keine geeignete Einkaufsquelle vor Ort hat?

WERBEpartnerLINKS:
Gewürzland.com

für Gewürze und Trockenfrüchte, insbesondere zuckerfreie Ingwerwürfel, Maulbeeren und Sauerkirschen. Bei Trockenfrüchten immer auf die Zutatenliste achten – immer und überall!!!


vekoop

vegan und glutenfrei bei vekoop

 

UND bei amazon findet sich Honigmarzipan, Ingwer ungezuckert, Apfelringe ungeschwefelt

UND Alnatura bei Rossmann nicht zu vergessen Alnatura Einkaufsliste bei Rossmann online.