expressKüche

Kokoskugeln

… nach Art des schwedischen Möbelhauses. Für meine Verhältnisse eine echte Zuckerbombe aber man kann Zuckermenge und Sorte seinem Geschmack problemlos anpassen.

Ich bevorzuge immer etwas weniger Zucker und ergänze einige wenige Tropfen Stevia. Das Rezept ist einfach, preiswert, vegan, ohne Probleme glutenfrei herzustellen und „allgemeinverträglich“.

  • 80 bis 120 g Zucker (auch Kokoszucker, Rohrzucker)
  • 250 g feine Haferflocken (ggf. glutenfreie)
  • Vanillezucker
  • 90 g Kokosöl, bzw. Kokosfett oder auch Kokosmus
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • 3 Esslöffel kalter starker Kaffee
  • Kokosflocken

Die Haferflocken in einer Pfanne leicht trocken anrösten, abkühlen lassen.

Zucker, Vanillezucker mit dem Fett aufschlagen. Die Haferflocken, den Kaffee und den Kakao unterrühren.

Die Masse im Kühlschrank kaltstellen. Wenn die Masse fest ist, mit Hilfe eines Löffels abstechen und diese dann mit der Hand zu Kugeln formen. Zum Schluss in Kokosflocken wälzen.

Die fertigen Kokoskugeln unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

1 reply »