expressKüche

Kürbis-Salat lauwarm mit Minze

Es ist Kürbiszeit. Ob Straßenrand, Hofladen, Gemüsemarkt oder Supermarkt – es gibt Kürbis.

Überall gibt es Hokkaido und Butternuss. Hokkaiko und Standard-Butternüsse gibt es preiswert auch im Bioladen.

Nur selten findet sich auch der in Frankreich sehr beliebte Muskatkürbis „Muscade de Provence“ bei uns im Angebot. Dieser Kürbis ist in der Küche ein echter Allrounder, als Gemüse, zum Braten aber auch fruchtig genug für Rohkost. Manko sind Wärmebedarf, die doch lange Reifezeit und seine Fruchtgröße (ist schon ein Brummer als Pflanze und als Frucht – 5 bis 10 kg), dafür hat er unverletzt eine super lange Lagerzeit, eigentlich ideal für Küchengärtner. Leider ist der Kollege aber für einen 2 Personenhaushalt einfach zu groß und irgendwann mag man keinen Kürbis mehr.

Anvers mini Muscade de Provence KürbisZwischenzeitlich pflanze ich weder Hokkaido, Standard-Butternuss noch originalen „Muscade de Provence“ mehr im Garten an. Es gibt so viele Kürbissorten zur Auswahl, da gibt es viel auszuprobieren. Als Ersatz für den Muscade pflanze ich den Anvers, der hat eine ähnliche Fruchtqualität, ist sehr gut lagerfähig und deutlich kleiner, um die 1 bis max. 2 kg pro Beere. Der Anvers im Bild war übrigens immer noch gut, allerdings verliert er geschmacklich an Intensität.

Zutaten für 4 Portionen:

  • Muskat- oder Butternusskürbis ca. 1 kg oder eben Anvers.
  • Puderzucker
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • Etwas Knoblauch
  • 5 – 6 Zweige frische Minze
  • 125 ml Weißweinessig
  • 1 Teelöffel Zimt
  • Salz, Pfeffer

Kürbis schälen, entkernen und in schmale Spalten schneiden.
Backblech mit Öl bestreichen, dann mit Salz bestreuen. Den Kürbis auf dem Blech verteilen. Anschließend auch die Oberseiten mit Öl bestreichen, salzen (wenn der Kürbis nicht ganz so süß war), mit ganz wenig Puderzucker bestäuben und bei ca. 160 – 170 °C im Ofen (Umluft) ca. 20 – 25 Minuten garen.

Knoblauch schälen und fein hacken, Minze in Streifen schneiden.
Nachdem Garen den Kürbis auf eine Servierplatte geben, mit Knoblauch und Minze bestreuen.

Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zimt eine Vinaigrette mischen und über den Kürbis geben. Fertig.

Kürbis Minze Salat

Kürbis Minze Salat