expressKüche

Ananas süß – sauer

Ananas ist nicht gerade die Zutat, welche man in einem „Küchengarten“ erwartet. Ich weiß schon aber jetzt ist noch Flaute im Küchengarten und „Sauregurkenzeit“. Wenn nicht jetzt,  wann dann? Früchte und Gemüse, welche bei mir im Garten wachsen, würde ich nie als Importware kaufen, warum auch?  Ich kann warten. Das gilt auch für Gemüse und Früchte welche bei uns in Deutschland oder Europa wachsen. Je näher, desto besser.

Sauregurkenzeit, keine Äpfel aus Neuseeland oder „energieintensiven Speziallagern“ – nö –  „Schnick Schnack Zeit“. Nachdem es bei uns  hin und wieder Bio – Ananas zu erträglichen Preis zu kaufen gibt, ist es eine schöne Abwechslung, einfach und schnell.

(kuh-, weizen- und glutenfrei, vegan)

3 Portionen:

  • 1 frische Ananas
  • Ingwer, Zitronensaft
  • 1 Packung Obst und Gemüsesaft, gelb
  • Chili, Salz
  • 2 Esslöffel Öl
  • 1 Teelöffel Reismehl oder Stärke
  • 2 Tassen Reis oder Hirse (oder Mischung)

(Wem das zu OBSTIG ist – man kann auch Tofuwürfel dazu geben.)

Reis bzw. Hirse sorgfältig waschen. Ich nutze einen einfachen Reiskocher (damit kocht sich der Reis etc. quasi von alleine).

Wer keinen Reiskocher hat: Den gewaschenen Reis (Hirse) mit Wasser im Verhältnis 1:2 in einem Topf aufsetzen. Sobald das Wasser kocht die Temperatur soweit reduzieren, dass das Wasser gerade noch köchelt. Nach der Hälfte der angegebenen Garzeit (Reissorte bzw. Hirse) ganz abschalten und mit geschlossenem Deckel ausquellen lassen. Vor dem Servieren auflockern.

Die Ananas sorgfältig schälen und in Stücke schneiden. Oftmals kann man den Strunk sehr gut mitessen, wenn man ihn in feine Würfel schneidet.

Zitrone auspressen
Den Ingwer schälen und fein schneiden.

Den Ingwer zusammen mit den feinen Würfeln vom Strunk in einer tiefen Pfanne mit dem Öl anschwitzen. Sobald diese Farbe bekommen, die geschnittene Ananas dazugeben und kräftig umrühren und weiter anbraten.

Mit Reismehl überstäuben (Vorteil – Reismehl klumpt beim Ablöschen nicht), dann mit dem gelben Gemüsesaft ablöschen. Aufkochen lassen mit dem Zitronensaft, Salz und Chili abschmecken.

oder  2 – 3 Esslöffel kalten Gemüsesaft mit einem Teelöffel Stärke in einer Tasse glattrühren, mit dem restlichen Saft die leicht angebratene Ananas ablöschen und zum Schluss die angerührte Stärke dazu geben.

Je nach Größe der Ananas benötigt man 1/2 bis 1l Saft, zum Andicken je 1/2l ca. 1 Teelöffelstärke.

Ananas suess sauer

Kategorien:expressKüche

Tagged as: ,