meinGarten

Pepino

Pepino (Solanum muricatum) ist mehrjährig und als Nachtschatten natürlich auch frostempfindlich. Sie braucht etwas Platz, denn sie wird ca. 1 m hoch und breit. Dabei wächst sie leicht überhängend und schreit gerade zu nach einer Hängeampel. Darin sehen sie auch besonders hübsch aus. Wer eine Möglichkeit mit stabiler Befestigung hat… .

Ihre Früchte sind recht uneinheitlich. Größenmäßig ist vom Ei bis zu einer kleinen Honigmelone alles dabei. Eine richtig reife Pepino schmeckt irgendwo zwischen unreifer Birne und reifer Zuckermelone.

Vermehrt wird die Pepino in der Regel aus Stecklingen. Da ich sie jährlich neu anziehe, reifen meine Früchte natürlich erst sehr spät. Je nach Witterungsverlauf muss ich sie öfter auch noch einige Zeit nachreifen lassen. Zur Orientierung: Von der Blüte bis zur Fruchtreife braucht es gut 3 Monate.

Ja, ist egal, ich liebe diese Pflanze. Erstens ist sie eine sehr schöne Kübelpflanze und zweitens bekommt man Pepino‘s nur sehr selten im Laden und drittens sind die Pepino für mich eine Art »letzter Gruß des Sommers«.

Die Pepino ist ansonsten recht anspruchslos und wird wie eine Paprika gezogen.

Kategorien:meinGarten

Tagged as: , ,