meinGarten

Die Qual der Wahl

Die 3W´s des Küchengärtners: »Was – Wann – Wohin« spätestens im Januar ist es Zeit, sich ernsthaft mit den 3W`s zu beschäftigten.

Welches Saatgut, welche Nutzpflanzen?

Viele denken, wenn es um Nutzpflanzen geht primär an Ertrag und dann an den Geschmack. Erfahrene Gärtner denken an Krankheits- und Schädlingstoleranz, an Klima- und Bodenbedingungen oder Ernteperioden.

Irgendwann fängt man an, sich zu Fragen, warum man ständig das gleiche Saatgut erneut kaufen soll. Schließlich haben auch selbstgeerntete Paprikafrüchte viele Samen, welche man regelmäßig entsorgen muss.

Arten – Sorten? Vereinfacht ausgedrückt, in Arten werden natürlich vorkommende Pflanzen nach ihrer Zusammengehörigkeit unterteilt. Als Sorten oder Kultivare bezeichnen wir die Pflanzen einer Art, welche der Mensch durch »Züchtung« mit unterschiedlichen Eigenschaften ausgestattet hat. Typischerweise entstanden viele Sorten durch Anpassung an den Standort, Selektion der besten Exemplare und wiederholten Anbau.

Mich nervt es, dass ich heutzutage bei fast allem, was ich tue, zweimal hinschauen muss. Oftmals sind die Dinge nicht wie ich es erwarte und schon gar nicht, wie ich es gerne haben möchte.

Wer Saatgut im regionalen Fachhandel oder Baumarkt erwirbt, der findet nur noch die großen Anbieter und überwiegend F1-Hybriden. Nein, nichts gegen F1-Hybriden und auch nichts gegen die allgegenwärtigen Markennamen. Es ist nur – Samen haben eine begrenzte Haltbarkeit, die Sorte überlebt nur, wenn sie regelmäßig angepflanzt wird.

Pastinaken- oder Petersiliensamen büßen bereits nach 2 Jahren viel ihrer Keimfähigkeit ein. Bei nicht optimaler Lagerung geht dies noch viel schneller. In den letzten Jahren sind viele unserer Gemüsesorten verschwunden. Die Industrie Hybriden sind für zukünftige Züchtungen leider wertlos, sie müssen regelmäßig vom „Hersteller“ erneut »GEBAUT« werden, da sie nicht stabil sind.

Ein Blick auf folgende Seite ist durchaus lohnenswert:
http://www.weltagrarbericht.de/themen-des-weltagrarberichts/saatgut-und-patente-auf-leben.html

Manchmal hilft auch ein Blick zurück.  > nachgedacht > anno dazumal

Wenn Du dein Saatgut nicht unbedingt im Supermarkt oder Baumarkt kaufen möchtest, kannst Du Saatgut auch von verschiedenen Vereinen und Initiativen über das Internet bestellen.

http://kulturpflanzen-nutztiervielfalt.org

http://garten-des-lebens.de

http://vermehrungsgarten.de

http://nutzpflanzenvielfalt.de

http://vern.de

http://kartoffelvielfalt.de

http://dreschflegel-saatgut.de

Wer sein Saatgut lieber persönlich einkauft, kann auf Saatgutfestivals fündig werden.
Ein kleine Übersicht:

Samstag, 18. Februar 2017 -10:00 bis 18:00 Nürnberger Saatgutfestival
90408 Nürnberg Königstraße 93 Künstlerhaus K4 am Bahnhof

Sonntag, 19. Februar 2017 – 10:00 bis 17:00 Saatgutfestival im ÖBZ
81927 München Englschalkinger Straße 166

Sonntag, 19. Februar 2017 – 14:00 bis 17:00 Oberlausitzer Saatguttauschbörse
02906 Kreba – Neudorf Nieskyer Straße 26 Bauernhof Ladusch

Samstag, 25. Februar 2017 – 10:00 bis 17:00 6. Pfälzer Vielfaltsmarkt
67433 Neustadt/Weinstraße Marktplatz 1 Rathauses der Stadt Neustadt

Samstag, 4. März 2017 – 10:00 bis 16:30 1. Oberschwäbisches Saatgutfestival
88427 Bad Schussenried Schulstraße 22 Stadthalle

Samstag, 4. März 2017 – 12:00 bis 17:00 Saatgutfestival Köln
50667 Köln Cäcilienstr. 35 VHS Studienhaus am Neumarkt

Samstag, 4. März 2017 – 13:00 bis Sonntag, 5. März 2017 – 17:00 3. Saatgut-Messe
97753 Karlstadt-Laudenbach Himmelstadter Str. 27 Mehrzweckhalle

Sonntag, 5. März 2017 – 15:00 bis 18:00 6. regionale Saatgut-Tauschbörse Uckermark
17326 Brüssow Prenzlauer Strasse 35 Kulturhaus

Samstag, 11. März 2017 – 11:00 bis 17:00 Saatgutfestival Düsseldorf
0225 Düsseldorf Redinghovenstr. 41 Geschwister-Scholl-Gymnasium

Sonntag, 12. März 2017 – 10:00 bis 17:00 Dinkelsbühler Samenfest
91550 Dinkelsbühl Weinmarkt 1 Schranne am Weinmarkt

Samstag, 18. März 2017 – 11:00 bis 17:00 Saatgutfestival im Evangelischen Bildungswerk
93047 Regensburg –  EBW Regensburg, Am Ölberg 2

Sonntag, 2. April 2017 – 11:30 bis 15:00 Saatgutbörse im Poppelsdorfer Nutzpflanzengarten, 53115 Bonn Katzenburgweg

Sonntag, 9. April 2017 – 10:00 bis 16:00 Saatgutmarkt beim Hamburger Pflanzenmarkt
22175 Hamburg Karlshöhe 60 Gut Karlshöhe

Sonntag, 30. April 2017 – 14:00 bis 18:00 Jungpflanzen- und Saatguttag
55124 Mainz-Gonsenheim Klosterstraße 85 SOLAWI- Mainz e.V.

Kategorien:meinGarten

Tagged as: , ,